Sonntag, Februar 25, 2024
Radio Sol FM live web
StartGesundheitGesundheitsbehörden rufen Medikamente zurück

Gesundheitsbehörden rufen Medikamente zurück

Gesundheitsministerium ruft zwei Chargen von Omeprazol zurück. Die spanische Agentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (AEMPS), die dem Gesundheitsministerium unterstellt ist, hat den Rückruf dieser Chargen angeordnet, weil „aufgrund eines Defekts im Verschluss des Behälters dieses Trockenmittels möglicherweise Silikagelgranulat im Inneren der Flaschen freigesetzt wurde“.

Betroffen sind die Chargen der Marke Teva mit gastroresistenten Hartkapseln von 40 Gramm und die Chargen von Teva-Rifamar mit denselben EFG-Kapseln von 20 Milligramm.

Das Gesundheitsministerium hat angeordnet alle Einheiten der betroffenen Chargen aus dem Verkehr zurückzuziehen und sie auf dem üblichen Weg an das Labor zurückzuschicken.

Diese beiden Chargen von Omeprazol werden zurückgerufen:

  • TEVA Omeprazol 40 mg Magensaftresistente Hartkapseln, 56 Kapseln in einer Flasche, Los 16738 und Verfallsdatum 30/06/2022.
  • TEVA-Rimafar Omeprazol 20 mg Hartkapseln EFG, 56 Kapseln, Charge 16873 und Verfallsdatum 30/06/2022.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »