Donnerstag, Mai 30, 2024
Radio Sol FM live web
StartWorldBrexit trifft die Londoner City schlimmer als erwartet, so eine Studie

Brexit trifft die Londoner City schlimmer als erwartet, so eine Studie

London: Über 400 Finanzunternehmen in Großbritannien haben Aktivitäten verlagert, Personal und eine geschätzte Billion Pfund ($1.4 Billion) in Vermögenswerten zu Standorten in der Europäischen Union aufgrund des Brexit, mit noch mehr zu erwartenden Schmerzen, das sagte eine Studie von New Financial Think Tank am Freitag.

„Wir denken, dass dies eine Unterschätzung ist und wir erwarten, dass die Zahlen im Laufe der Zeit steigen werden: Wir sind erst am Ende des Anfangs des Brexit“, sagte die Studie.

Rund 7.400 Arbeitsplätze sind laut der Studie aus Großbritannien abgewandert oder in neuen Hubs in der EU entstanden. Banker haben gegenüber Reuters erklärt, dass sich einige Personalverlagerungen aufgrund der COVID-19-Reisebeschränkungen verzögert haben.

Die Gesamtzahl von 440 Verlegungen ist höher als erwartet und liegt deutlich über den 269 in der New Financial-Studie für 2019. New Financial glaubt, dass die tatsächliche Zahl weit über 500 liegt.

Dublin hat sich mit 135 Verlagerungen als größter Nutznießer herausgestellt, gefolgt von Paris mit 102, Luxemburg 95, Frankfurt 63 und Amsterdam 48.

„Diese Umverteilung von Aktivitäten innerhalb der EU hat die Uhr um etwa 20 Jahre zurückgedreht“, so die Studie.

„Wir erwarten, dass Frankfurt längerfristig der ‚Gewinner‘ in Bezug auf Vermögenswerte sein wird und dass Paris letztendlich der größte Nutznießer in Bezug auf Arbeitsplätze sein wird“, so die Studie.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »