Freitag, Februar 23, 2024
Radio Sol FM live web
StartArbeit+SozialesCabildo plant Ausschreibung eines Mehrzweckgebäudes für UNED

Cabildo plant Ausschreibung eines Mehrzweckgebäudes für UNED

Das Cabildo will noch in diesem Monat die Ausarbeitung des Projekts für das Mehrzweckzentrum für Hochschulbildung auf der Insel ausschreiben. Der Verwaltungsrat des Assoziierten Zentrums der UNED (Nationale Universität für Fernunterricht ) bewilligt ein Budget von 319.597 Euro für das akademische Jahr 2021-22. Die Verantwortlichen fordern die Gemeinden auf, ihre finanziellen Beiträge „zum Wohle der Studierenden“ pünktlich zu leisten.

Das Cabildo von Fuerteventura plant, Ende September oder Anfang Oktober die Ausarbeitung des Projekts für den Bau eines Mehrzweckzentrums auszuschreiben, das ausschließlich auf die universitäre Ausbildung ausgerichtet ist und in dem sowohl das Assoziierte Zentrum der UNED als auch die Universität von Las Palmas de Gran Canaria (ULPGC) unterrichten werden.  Dies gab der Präsident des Cabildo, Sergio Lloret López, heute Morgen während der Sitzung des Verwaltungsrats des Zentrums bekannt, die am Freitag, den 3. September, im Plenarsaal der Insel-Institution stattfand. Lloret López erinnerte die Anwesenden daran, dass die Bildungsministerin María Saavedra Hierro seit Monaten in einer bilateralen Kommission mit der Universität Las Palmas de Las Palmas de Gran Canaria zusammenarbeitet, um den Raumbedarf nicht nur für den Studiengang Krankenpflege, sondern auch für künftige Studiengänge zu ermitteln. Sie arbeitet auch mit der UNED zusammen, damit das Gebäude eine echte Antwort auf die künftige Nachfrage nach Universitätsabschlüssen und höheren Bildungsabschlüssen bieten kann. Sie ist auch in Gesprächen mit anderen Einrichtungen, die auf Fuerteventura Ausbildungen anbieten.

Was das künftige Gebäude betrifft, so bat Lloret López den Direktor und den Sekretär des Zentrums, Esteban Domínguez und Emilio Ruano, ihm so bald wie möglich einen Bericht über den voraussichtlichen Bedarf zukommen zu lassen, damit die Ausschreibung für die Ausarbeitung des Projekts an diesen Bedarf angepasst werden kann. Wir beabsichtigen, das Projekt Ende dieses Monats oder Anfang nächsten Monats öffentlich auszuschreiben, so dass der Bau in einem Jahr beginnen kann. So wird Fuerteventura innerhalb von zwei Jahren ein neues Gebäude für die Hochschulbildung im Technologiepark von Fuerteventura erhalten“, erklärte er. Im Namen der UNED wies der stellvertretende Vizerektor für Zentren, Iñigo Tejera, darauf hin, wie wichtig es für einen optimalen Lernprozess ist, „in bestgeeigneten Einrichtungen“ unterrichten zu können.

Im Übrigen genehmigte der Stiftungsrat einstimmig einen Haushalt von 319.597 Euro für das Jahr 2022. Der Sekretär des Zentrums, Emilio Ruano, forderte die Vertreter der Gemeinden auf, die ausstehenden Beiträge so schnell wie möglich zu zahlen, da sich das „Fehlen dieser Gelder direkt auf die Leistungen für die Studierenden auswirkt, z. B. durch weniger Tutorien, weil wir nicht über die nötigen Mittel verfügen“.

In diesem Zusammenhang bekräftigte der Beigeordnete für Sozialpolitik, Adargoma Hernández, wie wichtig es ist, die Zahlungen zu beschleunigen, und stellte den Gemeinderäten die Dienste des Cabildo zur Verfügung, „wenn die Verzögerung der Zahlungen auf technische Schwierigkeiten zurückzuführen ist, bei deren Lösung wir helfen können“.

Abschließend informierte der Direktor des Zentrums, Esteban Domínguez, die Anwesenden über den aktuellen Stand der Einschreibungen: „Wir haben 95 eingeschriebene Personen, 69 in Grundkursen, 13 in Aufbaustudiengängen, 12 im Zugangskurs und eine im Mikrostudiengang Geschichte. Das sind 20 Studierende mehr als letztes Jahr um diese Zeit, und unsere Prognosen deuten auf einen Aufwärtstrend in der verbleibenden Zeit bis zum 21. Oktober hin.“

An der Sitzung des Kuratoriums nahmen Davinia Díaz aus Pájara, Agustín Guillermo Rodríguez aus Antigua, Eduardo Tarquis aus Puerto del Rosario und Yoana Pérez aus La Oliva teil. Ebenfalls anwesend waren die Vertreterin der PAS, María del Carmen Vera, und im Namen der Studierenden Cecilia Soledad Conde.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »