Donnerstag, Mai 30, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenCabildo von Fuerteventura und Gemeinden koordinieren weiterhin eine gemeinsame Reaktion auf den...

Cabildo von Fuerteventura und Gemeinden koordinieren weiterhin eine gemeinsame Reaktion auf den Covid-19

Wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, wurde bei dem Treffen am Dienstag, den 23. März, vereinbart, die Zusammenarbeit mit der Policía Canaria anzufordern, um die Überwachungsarbeit zu verstärken

Das Cabildo von Fuerteventura koordiniert weiterhin mit den Gemeinden der Insel eine gemeinsame Reaktion auf die Situation, die durch den Covid-19 entstanden ist und die Insel derzeit in Alarmstufe 3 hält. Am Dienstag traf sich der Präsident des Cabildo von Fuerteventura, Sergio Lloret Lopez, per Videokonferenz mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aller Gemeinden. „Wir haben uns darauf geeinigt, gemeinsam und koordiniert zu arbeiten, um den negativen Trend der Entwicklung der Pandemie zu korrigieren, in dem wir uns derzeit befinden, und parallel dazu all jene Maßnahmen zu fördern, die es uns ermöglichen, weiterhin bei der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Erholung Fuerteventuras zusammenzuarbeiten“, sagte Lloret.

Die Regierungsgruppe des Cabildo hat sich darauf geeinigt, eine Reihe von Sofortmaßnahmen zu starten, die mit den Gemeinden koordiniert werden, mit dem Ziel, gemeinsame Kriterien für die Maßnahmen beizubehalten, wobei die Befugnisse der einzelnen Institutionen stets respektiert werden.

Aufgrund der kritischen Situation und im Allgemeinen haben das Cabildo und die Gemeinderäte vorgeschlagen, alle Handlungen und Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig sind, zu verschieben.

Cabildo und Gemeinden haben sich auch darauf geeinigt, die zwischen staatlichen Sicherheitskräften, Policia Local, Feuerwehr und Zivilschutz des Cabildo koordinierte Kontrolle und Überwachung zu verstärken. In diesem Sinne und als Reaktion auf den aktuellen Trend haben die Inselverwaltung und die verschiedenen Gemeinden heute beschlossen, das Generalkorps der Policia Canaria um Zusammenarbeit bei diesen Aufgaben zu bitten. Es wurde auch der Einsatz von Elementen wie Drohnen bei diesen Kontroll- und Überwachungsaufgaben geprüft, um sicherzustellen, dass die Gesundheitsempfehlungen eingehalten werden.

„Wir sind uns bewusst, dass Ostern vor der Tür steht, mit einem erwarteten Zustrom von Besuchern, der die gesundheitliche Situation weiter verschlechtern und sehr schädliche Auswirkungen im wirtschaftlichen Bereich haben könnte. Angesichts der kritischen Situation, in der wir leben, ist nicht nur die Gesundheit gefährdet, sondern auch die wirtschaftliche Erholung“, sagte der Präsident.

Auf der anderen Seite werden die Sensibilisierungskampagnen in Abstimmung mit den Gemeindeverwaltungen intensiviert, „da uns die Gesundheitsspezialisten sagen, dass der effektivste Weg, die Auswirkungen der Pandemie zu stoppen, darin besteht, die individuellen Schutzmaßnahmen und die Gesundheitsempfehlungen zu befolgen“, fügte der Präsident des Cabildo hinzu.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »