Mittwoch, Juli 17, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenAntiguaNachrichten des Tages

Nachrichten des Tages

Antigua: Die Leiche eines jungen Mannes wurde am Sonntag am Strand von Valle de La Cueva in der Gemeinde Antigua geborgen

Offenbar hatte der starke Sturm der letzten Tage auf Fuerteventura hat eine neue Tragödie ausgelöst. Die Leiche eines Mannes ist von einem Hubschrauber der Notfall- und Rettungsgruppe Kanarischen Regierung GES geborgen worden. Bei der am Strand von Valle de La Cueva gefundenen Leiche einer Person, handelt es sich augenscheinlich um einen Einwanderer und dazu noch Minderjährigen.

Alles deutet darauf hin, dass es sich um einen Insassen von einem der Flüchtlingsboote handelt. Er liegt schon seit mehreren Tagen im Wasser. Die Leiche wurde in das Krankenhaus Virgen de la Peña auf Fuerteventura zur Obduktion überführt.

….

Puerto del Rosario: Der Verwaltungsrat des Parque Tecnológico de Fuerteventura hat am Freitag beschlossen, für fast neun Millionen Euro die Arbeiten am Mehrzweckgebäude, das das Innovations- und Entwicklungszentrum für Notfall-, Biodiversitäts- und Sicherheitsmissionen (ISSEC) beherbergen wird, auszuschreiben.

Dies ist eine der ersten Maßnahmen des Canarias Geo Innovation Program 2030, mit der ein Zentrum für die Erprobung und den Einsatz von Drohnen (sogenannten UAS) in den Bereichen Notfall, Biodiversität und Sicherheit bei Flügen ohne Sichtverbindung geschaffen wird.

Das Mehrzweckgebäude wird über Räume für Konstruktion, Simulation, Ausbildung, Schulung, Missions- und Flugkontrollräume sowie einen Wohnbereich für Techniker und Auszubildende verfügen.

Das ISSEC wird vom Ministerium für Wissenschaft und Innovation und der Regierung der Kanarischen Inseln im Rahmen der ergänzenden F+E+I-Pläne des Spain Can Recovery Plan (EU-Plan Next Generation) mit einem geschätzten Budget von 25 Millionen Euro unterstützt.

Für den Präsidenten des Cabildo, Sergio Lloret López, ist dies ein weiterer Schritt zur Umsetzung eines technologischen Projekts, das „Fuerteventura an der Spitze der technologischen Industrie im Bereich der Luft- und Raumfahrt und der Telekommunikation positionieren wird, mit der Bedeutung, die dies für die Diversifizierung unserer Wirtschaft, die Bindung von Talenten und die Schaffung von Arbeitsplätzen für junge Menschen hat“.

In diesem Sinne unterstreicht der Inselrat für Innovation, Rayco León, die Bedeutung der Ausbildung für die Schaffung von lokalen und hochwertigen Arbeitsplätzen. Das Projekt wird durch das Geo Training Center ergänzt und unterstützt, das Schulungsmaßnahmen für Piloten von fortgeschrittenen Drohneneinsätzen durchführt. Diese Initiative hat das Interesse der Bevölkerung geweckt und es wurden bereits 500 Personen registriert.

….

Für die Inseln Teneriffa, La Gomera und El Hierro gilt Windalarm-Stufe Orange, während für den Rest des Archipels weiterhin Voralarm herrscht.

Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle kündigt auf der Grundlage der AEMET-Vorhersage und anderer verfügbarer Quellen und in Anwendung des kanarischen Notfallplans für Unwettergefahren einen Süd-Südost-Winde an, der an den nördlichen und westlichen Hängen auf der Insel El Hierro auf der Insel Teneriffa 100 km/h überschreiten kann.

Darüber hinaus zögert der Calima noch, den Archipel zu verlassen, und auf See werden Calima und südöstliche Winde der Stärke 4 oder 5 mit der Möglichkeit, Stärke 6 zu erreichen, sowie Seegang oder starker Seegang und Wellengang aus Nord von 1 oder 2 Metern erwartet. Die Staatliche Meteorologische Agentur rechnet mit einer erheblichen Veränderung der Situation ab heute, mit Regen, der sich auf dem gesamten Archipel ausbreiten kann.

FUE Airport
Blick Richtung FUE Airport

Auf Fuerteventura wurden durch die Staubbelastung der Luft laut Angaben des Flughafens Sichtweiten von unter 1800m registriert, die allerdings nicht zu Beeinträchtigungen des Flugverkehrs führten.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »