Dienstag, Juli 16, 2024
Radio Sol FM live web
StartWissenschaft und TechnikOnline-Schulung durch Projekt Smart Island

Online-Schulung durch Projekt Smart Island

Projekt Smart Island bietet Online-Schulung über Unternehmertum und das Internet der Zukunft an, für die sich Interessierte kostenlosen anmelden können.

Online-Schulungen vom Projekt Smart Island

Das Projekt Smart Island bietet am 21., 23., 28. und 30. Juni sowie am 1. Juli Schulungen zum Thema Unternehmertum und Internet der Zukunft an. Diese Online-Schulung ist kostenlos und findet von 15:00 bis 19:00 Uhr statt. Theoretische Vorträge und praktische Aktivitäten werden sich mit den neuesten Trends in der Wirtschaft befassen, die auf das Netz verweisen, und zwar über die FIWARE-Plattform der Europäischen Union für die Entwicklung und den weltweiten Einsatz künftiger Internetanwendungen.

„Future Internet“ ist ein weit gefasster Begriff, der die verschiedenen Aktivitäten im Zusammenhang mit der weiteren Entwicklung des Internets zusammenfasst. Die Technologie führt heute zu raschen Veränderungen im Alltag, in Wirtschaftszweigen oder am Arbeitsplatz. Die neuesten Trends in der heutigen Geschäftswelt verweisen auf das Internet und machen das Internet zum grundlegenden Instrument für jedes Unternehmen. Aus diesem Grund fördert die Europäische Union die FIWARE-Plattform.

Die Inhalte werden von Innovalia vermittelt, dem Unternehmen, das für die Ausbildung des Zentrums für Unternehmertum auf Fuerteventura verantwortlich ist, wobei Wissen und Praxis zusammengeführt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmer auf Fuerteventura direkt zu verbessern.

Interessierte können alle Informationen einsehen und sich anmelden unter

https://emprende.cabildofuer.es/en-curso/emprendedores-y-la-internet-del-futuro

Das Zentrum für Unternehmertum ist Teil von Smart Island Fuerteventura, einem Projekt, das im Rahmen der ersten Ausschreibung für Smart Islands ausgewählt wurde, die vom derzeitigen Ministerium für Wirtschaft und digitale Transformation über die öffentliche Einrichtung Red.es mit EFRE-Mitteln über das Multiregionale Operationelle Programm Spaniens (POPE) gefördert wurde. Telefónica ist das Unternehmen, das den Zuschlag für die von Red.es durchgeführte Ausschreibung zur Entwicklung der Initiative erhielt.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »