Sonntag, Februar 25, 2024
Radio Sol FM live web
StartUmweltAbschluss der CAMA 2023

Abschluss der CAMA 2023

Erfolgreicher Abschluss der CAMA 2023 mit der Freilassung eines Sturmtauchers und einem Besuch des Palmenhains Madre del Agua

Abschluss der CAMA 2023 Das Cabildo von Fuerteventura hat über das Umweltamt die Umweltkonferenz CAMA-Atlantische Umweltkonferenz erfolgreich abgeschlossen. Fünfzehn Umweltexperten befassten sich in mehr als 25 Stunden Vorträgen und Aktivitäten mit den verschiedenen Herausforderungen, vor denen der Archipel in Bezug auf die Erhaltung seiner Lebensräume steht.

Der Inselrat für Umwelt des Cabildo, Carlos Rodríguez, zog eine positive Bilanz der diesjährigen Veranstaltung, bei der Experten aus verschiedenen Bereichen zusammenkamen und über die verschiedenen Zukunftsprojekte informiert wurden, die auf den Kanarischen Inseln gefördert werden, um die wichtigsten Umweltprobleme zu bewältigen.

Die Konferenz endete an diesem Wochenende mit einer Exkursion zum Palmenhain von Barranco de la Madre del Agua, einem der wertvollsten Naturgebiete der Gemeinde Pájara und Fuerteventura. Der Besuch in Madre del Agua wurde von dem Bodenwissenschaftler und Biologieprofessor Juan Miguel Torres, dem Professor für Bodenkunde und Agrarchemie an der Universität von La Laguna, Francisco Díaz, und den Umwelttechnikern Eduardo Franquiz und Marcos Díaz-Bertrana geleitet. Die Anwesenden konnten sich aus erster Hand informieren und die in den Vorlesungen gelernten Konzepte in die Praxis umsetzen, die sich mit der Bodenbewirtschaftung, der Erhaltung von Palmenhainen und anderen Pflanzenarten Fuerteventuras befassten.

Abschluss der CAMA 2023 Nach dem Besuch dieses Areas von großem Naturwert nahmen die Teilnehmer an der Freilassung von fünf Sturmtauchern teil, die von der Umweltabteilung des Cabildo de Fuerteventura durchgeführt wurde. Diese Exemplare konnten dank der Zusammenarbeit von Bürgern und Institutionen im Rahmen der Kampagne 2023 zum Schutz des Cory-Sturmtauchers (Calonectris diomedea borealis) geborgen werden.

Carlos Rodríguez bedankt sich für die Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeit, „die für diese Kampagne zum Schutz des Sturmtauchers von grundlegender Bedeutung ist. So konnten im vergangenen Jahr etwa 170 Sturmtaucher gerettet werden, die nach und nach in den Monaten September, Oktober und November, den kritischsten Monaten für die Art, freigelassen werden“.

Abschluss der CAMA 2023

Die Zusammenarbeit und Koordinierung von Maßnahmen zwischen Verwaltungen, Verbänden, Gruppen, Tourismuszentren und Bürgern ist für den Schutz und die Erhaltung des Sturmtauchers unerlässlich, insbesondere zu dieser Jahreszeit, wenn er seine Nester verlässt, um aufs Meer hinauszufahren.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »