Dienstag, Juni 25, 2024
Radio Sol FM live web
StartKulturPreise Maxo Arte Joven 2023 an 58 junge Menschen verliehen

Preise Maxo Arte Joven 2023 an 58 junge Menschen verliehen

Das Cabildo verlieh Preise Maxo Arte Joven 2023 an 58 junge Menschen in 17 verschiedenen Modalitäten im Rahmen einer Gala im Centro Insular de Juventud.
(Insel-Jugendzentrum).

Maxo Arte Joven 2023

Insgesamt wurden Preise im Wert von über 18.000 Euro vergeben, wobei die Teilnehmer mit einem ersten Preis in Höhe von 600 Euro, einem zweiten Preis in Höhe von 325 Euro, einem dritten Preis in Höhe von 150 Euro und ein weiteren Preis in Höhe von 100 Euro für junge Menschen zwischen 14 und 17 Jahren erhielten

Maxo Arte Joven 2023Die Präsidentin des Cabildo, Lola García, beglückwünschte die Gewinner, „die in die Geschichte von Maxo Arte Joven eingehen werden, „einer Veranstaltung, die auf den Kanarischen Inseln Pionierarbeit leistet und sich auf der Insel konsolidiert hat, da es der am längsten laufende Wettbewerb ist und der sich nach und nach mit neuen Modalitäten und neuen Initiativen weiterentwickelt hat“.

Der Inselrat für Jugend, Adargoma Hernández, betonte seinerseits, dass „dies ein Wettbewerb von und für junge Menschen ist, denn es sind die Beiträge früherer Teilnehmer, die die neuen Ausgabe von Maxo Arte Joven 2023 prägen. Dies ist zweifelsohne ein Schlüsselfaktor für den Erfolg des Wettbewerbs.

Auf der Gala traten Silvia Aguiar (Erster Preis für Darstellende Kunst 2023) und Shuyu Chen (Erster Preis für Klassische Musik 2023) auf. Die Gala wurde außerdem von Verónica Estupiñán (Erzählende-Literatur-Preis 2023) und Mariana de Jesús García (Erster Preis für Songwriting 2023) gestaltet.

Preise Maxo Arte Joven 2023 – Die Gewinner

In der Kategorie Dokumentarfotografie oder Fotojournalismus sind die drei Gewinner des ersten, zweiten und dritten Preises Gaspar González, Saray Elvira Farray Barea und César Alfonso Blanco Santos. Der Zusatz-Preis ging an Claudia Valeria Anzalone.

Die Gewinner in der Kategorie Natur- und Landschaftsfotografie sind Pedro Estoico González Alberto, Gaspar González und Gaspar González. Der Zusatz-Preis ging erneut an Claudia Valeria Anzalone.

Darstellende Künste

In der Kategorie Grafikdesign gingen die Preise an Cristian Andrés Estrada Agudelo, Elena Do Campo González und Alba Campo Minondo, die jeweils den ersten, zweiten und dritten Preis erhielten. Der Zusatz-Preis ging an Claudia Valeria Anzalone.

In der Kategorie Textildesign sind die Gewinner Claudia Valeria Anzalone (erster Preis), Rocío del Carmen Álvarez Péndola (zweiter Preis) und Luis Miguel Rodríguez Roger (dritter Preis).

Die Liste der Gewinner geht weiter mit Alejandro José Mesa Fajardo, der den ersten Preis in der Kategorie Malerei erhielt, sowie Lucía Martel Sosa und Dania Rodríguez Von der Lieth, die den zweiten bzw. dritten Platz belegten, und Sara Marrero Jiménez, die den Zusatz-Preis erhielt.

In der Kategorie künstlerische Zeichnung gewann Ian Arbelo Lorenzo den ersten Preis in dieser Kategorie, den zweiten Platz belegte Dailos Ruiz Armas, den dritten Platz Zaidy Xiomara Vaca Ruiz und einen Zusatz-Preis erhielt Yasmín Lins Guimaraes Freitas.

In der Kategorie Skulptur/Installation ging der erste Preis an Ian Arbelo Lorenzo, der zweite Preis an Airam Díaz Sanjuan, der dritte Preis an Sara Gutiérrez Melián und der Zusatz-Preis an Johan Rentería Lara.

Die Gewinner in der Kategorie Wandmalerei waren Elena Do Campo González, Lucas Martín Velasco Faraci, Gara Dosantos Faro mit dem ersten, zweiten und dritten Preis, und der Zusatz-Preis ging an Claudia Valeria Anzalone.

Verschiedene literarische Kategorien

In der Kategorie Comics geht der erste Preis an Pavle Jockow Popov, der zweite Preis an Adrián Rosales Guerra und der dritte Preis an Kenji Pérez Cerdeña.

In der Kategorie Erzählende Literatur hat die Jury den ersten Preis an Verónica Estupiñán Fariña, den zweiten Preis an Senda Gutiérrez Soler und den dritten Preis an Airam Díaz Sanjuan vergeben.

In der Kategorie Poesie hat die Jury entschieden, dass der erste Preis an Ángel Pérez De Vera geht, der zweite Preis an Adrián Antonio Tejero Paz, der dritte Preis an Miguel Ángel Casariego Paz und der Zusatz-Preis an Dafne del Carmen Bolaños Peña.

Auch in den musikalischen Kategorien wurden Preise vergeben.

Shuyu Chen gewann den ersten Preis in der Kategorie klassische Musik, Yara Reguilón Mata den zweiten und Aurora Judit Caraballo Mendoza den dritten Preis.

In der Kategorie Songwriter wurden Mariana de Jesús García Campos mit dem ersten Platz, Claudia Valeria Anzalone mit dem zweiten Platz und Susana Acosta Riobello mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Der Zusatz-Preis ging an María Victoria Hernández Rodríguez.

In der Kategorie Andere musikalische Modalitäten schließlich ging der einzige Preis an Claudia Valeria Anzalone, die den zweiten Platz belegte.

In der Kategorie Darstellende Kunst war die erste und einzige Gewinnerin Silvia Aguiar Hernández.

In der Kategorie Kinematographie schließlich gewann Adrián Antonio Tejero Martín den ersten Preis, Dailos Ruiz Armas den zweiten Preis, Alejandra Brito Guedes den dritten Preis und die Arbeit von Claudia Valeria Anzalone wurde mit einem Zusatz-Preis ausgezeichnet.

Maxo Arte Weihnachtsmarkt

Maxo Arte Joven 2023Die Preisverleihung von Maxo Arte Joven 2023 fiel mit der Einweihung des Maxo Arte Weihnachtsmarktes, der bis zum 5. Januar von 11.00 bis 13.00 Uhr und von 18.00 bis 21.00 Uhr vor dem Insel-Jugendzentrum geöffnet. Am 5. Januar ist sie für die Öffentlichkeit bis 23.00 Uhr geöffnet.
Das gesamte Programm kann in den sozialen Netzwerken des Cabildo de Fuerteventura und Fuerteventura Joven (Facebook und Instagram) und auf der Seite:
cabildofuer.es/documentos/Juventud/programa_market23.pdf eingesehen werden

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »