Sonntag, Juli 14, 2024
Radio Sol FM live web
StartWissenschaft und TechnikSatellit zerbricht über Spanien und erzeugt einen riesigen Feuerball

Satellit zerbricht über Spanien und erzeugt einen riesigen Feuerball

Der Satellit wurde vor einem Jahr in die Umlaufbahn gebracht, um eine bessere Internetkommunikation zu ermöglichen.

Es sind nicht nur die Trümmer von Kometen und Asteroiden, die jeden Tag auf die Erde fallen und sich – zum Glück – größtenteils auflösen, wenn sie mit der Atmosphäre in Berührung kommen. In der Nacht zum Sonntag stürzte ein Kommunikationssatellit ab und erzeugte einen großen Feuerball, der langsam über die Iberische Halbinsel hinweg zog.

Das Ereignis wurde vom astronomischen Komplex La Hita in La Puebla de Almoradiel (Toledo) aufgezeichnet, der im Rahmen des SMART-Projekts den Himmel kontinuierlich überwacht, um den Aufprall von Gesteinsbrocken verschiedener Objekte aus dem Sonnensystem auf die Erdatmosphäre aufzuzeichnen und zu untersuchen.

In diesem Fall wurde der 260 Kilogramm schwere künstliche Satellit des Unternehmens SpaceX am 24. Januar 2021 in die Umlaufbahn gebracht, um die Internetkommunikation zu verbessern. Nach Angaben des Astrophysikers José María Madiedo, Leiter des SMART-Projekts, trat der Satellit der Firma Starlink mit einer Geschwindigkeit von etwa 27.000 Kilometern pro Stunde in die Atmosphäre ein und „erzeugte einen Feuerball aufgrund der abrupten Reibung mit der Atmosphäre in einer Höhe von etwa 100 Kilometern über Nordmarokko, fast an der Grenze zu Algerien“. Von dort aus bewegte er sich in Richtung Nordwesten und zersplitterte beim Überqueren der Halbinsel, so dass sich mehrere Feuerbälle parallel in Richtung Kantabrisches Meer bewegten.

Laut José María Madiedo „wäre jedes mögliche Fragment des Satelliten, das den abrupten Durchgang durch die Erdatmosphäre überlebt hat, ins Meer gestürzt, aber der Fall wird noch untersucht, falls neue Informationen nützlich sein könnten, um mehr Daten über das Ereignis zu erhalten“.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »