Samstag, Februar 24, 2024
Radio Sol FM live web
StartGesundheitHitzebedingt Frau mit GES-Hubschrauber gerettet

Hitzebedingt Frau mit GES-Hubschrauber gerettet

Eine Frau, die medizinische Hilfe benötigte, wurde vom einem GES-Hubschrauber aus einer Schlucht in der Gemeinde Betancuria gerettet. Sie hatte, hitzebedingt, Gesundheitsprobleme. Wie man sich schützen/vorbereiten kann findet ihr unten im Artikel.

Hitzebedingter Kreislaufkollaps

Eine 53-jährige Frau erlitt einen hitzebedingten Kreislaufkollaps, als sie sich in einer Schlucht in Betancuria, Fuerteventura, aufhielt, und wurde mit einem GES-Hubschrauber in das Allgemeine Krankenhaus der Insel gebracht.

Nach Angaben des Notfall- und Sicherheitskoordinationszentrums 1-1-2 der kanarischen Regierung rettete die Hubschrauberbesatzung die Frau, die sich in einem mäßig guten Gesundheitszustand befand, in der Gegend von Las Peñitas.

Die hohen Temperaturen sorgen immer wieder für Zwischenfälle. Hoher UV Index und Wind werden leicht unterschätzt.

Hitzebedingt Frau mit GES-Hubschrauber gerettet
Übersicht über Temperaturen

Die spanische Wetteragentur AEMET gab eine Übersicht über die in den letzten 24 Stunden gemessenen Höchsttemperaturen heraus.

Besonders wichtig sind Vorsichtsmaßnahmen für die am stärksten gefährdeten Gruppen: ältere Menschen, Säuglinge und Kinder unter 4 Jahren, Menschen mit Herz-Kreislauf-, Atemwegs- und psychischen Erkrankungen, mit chronischen Krankheiten oder mit Anpassungsschwierigkeiten an die Hitze, um nur einige zu nennen.

 

Die Voraussagen für den UV-Index für heute und die nächsten Tage ist hier zu sehen. Quelle: AEMET.

 

 

 

 

 

 

 

Hier einige Tipps:

Besonders wichtig sind Vorsichtsmaßnahmen für die am stärksten gefährdeten Gruppen: ältere Menschen, Säuglinge und Kinder unter 4 Jahren, Menschen mit Herz-Kreislauf-, Atemwegs- und psychischen Erkrankungen, mit chronischen Krankheiten oder mit Anpassungsschwierigkeiten an die Hitze, um nur einige zu nennen.

Nehmt mindestens zwei Liter Wasser mit, wenn ihr in die Wüste/Berge geht

Tipp für Cabriofahrer – Mütze aufsetzen. Die Platte ist schnell mal verbrannt bzw. der Sonnenstich ist schnell mal eingefangen.

Wie können Sie sich vorbereiten?

Schützen Sie sich vor der Sonne und der Hitze.

Halten Sie sich größtenteils an Orten auf, die sonnengeschützt sind und in den kühleren Bereichen Ihrer Wohnung. Während der Sonnenstunden lassen Sie die Rollläden herunter, sodass der Wohnbereich kühl bleibt.

Öffnen Sie nachts die Fenster des Hauses um die Raumtemperatur abzukühlen.

Es ist ratsam Geräte aufzustellen, die das Haus abkühlen. (Ventilatoren, Klimaanlagen)

Beachten Sie bitte, dass durch das Betreten und Verlassen starke Temperaturunterschiede auf ihren Körper einwirken, wodurch Sie sich geschwächt fühlen.

Vermeiden Sie den direkten Sonneneinfluss auf ihren Körper wenn Sie draußen sind.

Tragen sie eine Mütze oder einen Hut und lockere helle Kleidung, die die Sonnen reflektiert.

Gehen Sie im Schatten spazieren und legen Sie sich am Strand unter einen Sonnenschirm. Sollten Sie sich ausruhen wollen, suchen Sie sich kühle Orte, die geschlossen und klimatisiert sind.

Tragen Sie immer Wasser bei sich und trinken Sie viel.

Lassen Sie niemals Kinder oder ältere Menschen in einem geschlossenen Auto sitzen.

Vermeiden Sie es Sport zu betreiben in den zentralen Sonnenstunden des Tages, da es zu dieser Zeit dafür zu heiß ist.

Essen Sie leicht und regelmäßig und trinken sie

Trinken Sie keinen Alkohol und verhindern sie es zu warm und kalorienhaltig zu essen.

Helfen Sie auch den anderen! Wenn Sie kranke oder alte Menschen kennen, die alleine leben, dann könnten Sie sie ja einmal am Tag besuchen.

Sollten Sie Medikamente nehmen müssen, dann erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, ob diese Auswirkung auf die körpereigene Temperaturregulation haben und falls ja, ob Sie diese absetzen oder wechseln können.

Sollten Sie Informationen brauchen, wenden Sie sich an die Nummer 012.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »