Sonntag, Juli 14, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenMarkenpiraterie: Käufer müssen ab jetzt Herkunftsnachweis erbringen

Markenpiraterie: Käufer müssen ab jetzt Herkunftsnachweis erbringen

Neue strengere Regelung in Kraft, die Käufer von gefälschten Produkten, die unter Markenpiraterie fallen, dazu verpflichtet, den Kaufort nachzuweisen. Andernfalls riskieren sie persönliche Haftung. Es drohen hohe Strafen… war zwar ein Aprilscherz aber es lohnt sich mal darüber nachzudenken…

Neue Regelung gegen Markenpiraterie: Käufer müssen Herkunftsnachweis erbringen sonst droht Strafe

Markenpiraterie: Käufer müssen ab jetzt Herkunftsnachweis erbringenAb diesen Montag tritt eine strengere Regelung in Kraft, die Käufer von gefälschten Produkten, die unter die Rubrik Produktpiraterie fallen, dazu verpflichtet, den Kaufort nachzuweisen. Andernfalls riskieren sie persönliche Haftung und müssen mit hohen Strafen rechnen, insbesondere bei Kontrollen an Flughäfen. Die Zollbehörden haben hierzu Einsatzkräfte besonders geschult.

 

Markenpiraterie: Käufer müssen ab jetzt Herkunftsnachweis erbringenDie Maßnahme zielt darauf ab, den Handel mit gefälschten Markenprodukten einzudämmen und die Rechte der Markeninhaber zu schützen. Unter die betroffenen Artikel fallen gefälschte Luxusgüter, Kleidung, Accessoires, Elektronikprodukte, Arzneimittel und vieles mehr, die häufig im Ausland hergestellt und illegal in den Markt gebracht werden. Insbesondere soll dem ambulanten Handel mit gefälschten Artikeln der Kampf angesagt werden. Die lokalen Behörden werden auch verstärkt die Mercadillos beispielsweise in Costa Calma, Morro Jable und Caleta de Fuste unter die Lupe nehmen und Käufer solcher verdächtigen Artikel verstärkt kontrollieren.

Eindämmung des illegalen Handels und der Markenpiraterie

Markenpiraterie: Käufer müssen ab jetzt Herkunftsnachweis erbringenDie Durchsetzung dieser Regelung soll sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene erfolgen, um den illegalen Handel einzudämmen und die Verbraucher vor gefälschten Produkten zu schützen. Insbesondere an Flughäfen werden verstärkt Kontrollen durchgeführt, um den Schmuggel und die Einfuhr gefälschter Waren zu verhindern.

Die Einführung dieser strengeren Regelung sendet eine klare Botschaft an die Verbraucher und Händler, dass Markenpiraterie nicht toleriert wird und dass jeder an der illegalen Verbreitung gefälschter Produkte beteiligte Akteur zur Rechenschaft gezogen wird. Es liegt nun an den Käufern, ihre Verantwortung wahrzunehmen und sicherzustellen, dass sie keine gefälschten Waren erwerben.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »