Mittwoch, Juli 17, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenNachrichten des Tages

Nachrichten des Tages

Die Entscheidung der kanarischen Regierung, die Alarmstufe 3 beizubehalten, hält Fuerteventura im Würgegriff + + + Die Ausstellung tourt anlässlich des 1. Hundertjährigen Jubiläums des Todestages von Galdós über den Archipel + + + Die Proklamation der Fiestas zu Ehren von Nuestra Señora de la Peña 2021 am 16. September

zum Anhören hier klicken

Am Samstag hat das Cabildo de Fuerteventura hat in einem Kommunique die Entscheidung der Kanarischen Regierung, die Gesundheitsalarmstufe 3 für die Insel aufrechtzuerhalten, als inkohärent und ungerechtfertigt kritisiert, da die aktuellen Daten für eine Senkung der Stufe sprechen und eine Entlastung des Tourismussektors auf der Insel ermöglichen würden, der die wirtschaftliche Grundlage für die Mehrheit der Inselbewohner darstellt.

Das Cabildo von Fuerteventura hat stets mit der Regierung der Kanarischen Inseln zusammengearbeitet, um die Zahl der Neuinfektionen zu verringern und den Prozentsatz der geimpften Bevölkerung zu erhöhen. Die Institution auf der Insel hat durch intensive Kampagnen die Bevölkerung auf die Notwendigkeit der Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen und die Notwendigkeit von Impfungen aufmerksam gemacht. All diese Bemühungen der Inselregierung haben unbestreitbare Erfolge gezeitigt, sowohl in Bezug auf die Zahl der Neuerkrankungen, die derzeit auf fast hundert gesunken ist, als auch in Bezug auf die Zunahme der geimpften Bevölkerung, die derzeit bei etwa 74 % liegt.

Ebenso wurde in Zusammenarbeit mit den sechs Gemeinden der Insel die Überwachung der Einhaltung der Anti-Virus-Maßnahmen verstärkt, was die Einigkeit aller Institutionen Fuerteventuras im Kampf gegen diese Pandemie zeigt.

Es sei daran erinnert, dass Fuerteventura wirtschaftlich mit am stärksten von der Pandemie betroffen ist, mit einer der höchsten Arbeitslosen- und ERTE-Raten des gesamten Archipels. Darüber hinaus wurden unverhältnismäßig viele Unternehmen geschlossen, und das Ausmaß der Armut in den Familien und der Mangel an Einkommen zur Deckung der Grundbedürfnisse sind sprunghaft angestiegen.

In Anbetracht der veröffentlichten Daten, die einen Rückgang aller Indikatoren, insbesondere des Drucks in den Krankenhäusern, zeigen, gab es am 16. Juli 2021, als auf Fuerteventura die Alarmstufe 3 ausgerufen wurde, insgesamt 277 aktive Fälle, von denen 4 im Krankenhaus und 1 Patient auf der Intensivstation behandelt wurden. Derzeit gibt es 112 aktive Fälle, keine hospitalisierten Patienten und keine Patienten auf der Intensivstation. Und schließlich liegt der Prozentsatz der geimpften Menschen auf der Insel mit 74 % deutlich über dem früheren Niveau.

Die Zahl der aktiven Fälle ist von 323 am 3. August auf derzeit knapp über hundert gesunken. „Wir glauben, dass die gesundheitliche Situation ausreichend sicher ist, um die Einschränkungen zu reduzieren und die wirtschaftliche Erholung der Insel zu erleichtern“, so der Präsident des Cabildo, Sergio Lloret.

….

Vom 14. bis zum 24. September zeigt die Inselbibliothek die Ausstellung „Galdós en 7 islas canarias“, eine Ausstellung, die von der Kommission „Canarias, Tierra de Galdós“ anlässlich des einhundertsten Todestages von Galdós gefördert wird.

Nach Stationen auf dem ganzen Archipel ist Fuerteventura die letzte Insel, auf der diese Ausstellung zu sehen ist, dank der Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Inselregierung von Fuerteventura unter der Leitung von Rayco León.

Die Ausstellung wird am kommenden Dienstag um 13.00 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Anlässlich der Eröffnung wird der Journalist, Schriftsteller und Mitglied des Vereins „La Ciudad de Galdós“, Plácido Checa, eine Führung durch die Schautafeln des ersten Teils der Ausstellung geben.

Die Ausstellung gliedert sich in zwei Teile. Die erste mit dem Titel „Grafisches Erinnerung eines Vergessenen “ besteht aus 16 Tafeln, die mit einigen der interessantesten Porträts und Fotografien von Benito Pérez Galdós illustriert sind, die erhalten geblieben sind.  Dieser erste Teil der Ausstellung enthält eine Fülle von Informationen zu biografischen und bibliografischen Aspekten des Autors.

Der zweite Bereich beherbergt 76 hervorragende Exemplare der Werke von Benito Pérez Galdós, darunter Nationale Episoden, Romane, Theaterstücke und Kurzgeschichten.

Die Ausstellung wird von Plácido Checa Fajardo kuratiert und von der Kommission zur Hundertjahrfeier von Benito Pérez Galdós, CanariasEBook, La Ciudad de Galdós und der Regierung der Kanarischen Inseln organisiert.

….

Die Proklamation der Fiestas zu Ehren von Nuestra Señora de la Peña 2021 wird am kommenden Donnerstag, dem 16. September, ausgestrahlt.

Die Eröffnung der Feierlichkeiten zu Ehren von Nuestra Señora de la Peña 2021 wird am kommenden Donnerstag, dem 16. September, um 20.00 Uhr über den Kanal Mírame TV übertragen. Gerardo Mesa Noda, erster Präsident des Cabildo von Fuerteventura in der neuen demokratischen Zeit und eine Referenz in der sozialen und politischen Welt der Insel, wurde beauftragt, die Eröffnungsrede zu halten, mit der die Feierlichkeiten zu Ehren des Schutzpatrons der Insel beginnen werden.

Um Veranstaltungen mit großen Menschenmengen zu vermeiden, wurde die Eröffnungsfeier in der Wallfahrtskirche Vega de Río Palmas aufgezeichnet, um sie später auszustrahlen und den Menschen auf Fuerteventura nahezubringen.

An der Aufzeichnung nahmen der Präsident des Cabildo, Sergio Lloret López, der Generalsekretär der Allgemeinen Staatsverwaltung von Fuerteventura, Benito García, die Bürgermeister der verschiedenen Gemeindeverwaltungen, der zweite Vizepräsident der Inselgesellschaft, Claudio Gutiérrez, die Inselräte für Kultur, Rayco León, und für Landwirtschaft, Viehzucht und Fischerei, David de Vera, teil.

Ebenfalls anwesend waren die Abgeordneten für Fuerteventura, Nereida Calero und Fernando Enseñat, die Sprecherin der PSOE im Cabildo, María Jesús de la Cruz, sowie weitere Behörden und Vertreter der staatlichen Sicherheitskräfte.

Der Präsident des Cabildo würdigte die Persönlichkeit von Gerardo Mesa, „eine Person, die sich außerordentlich für die Gesellschaft Fuerteventuras eingesetzt und zahlreiche Verbesserungen auf der Insel gefördert hat“, und hob „sein Charisma und seine Sensibilität hervor, die ihm Respekt und Bewunderung einflößen“.

Der Bürgermeister von Betancuria, Marcelino Cerdeña, begrüßte „alle Menschen, die den ganzen Monat über zum Schutzpatron der Insel kommen, und appellierte darüber hinaus an die Verantwortung aller“.

In seiner Rede ging Mesa auf die Geschichte Fuerteventuras in drei verschiedenen Epochen ein. Von der Ankunft des Bildes der Virgen de la Peña auf Fuerteventura durch die Eroberer, daß nach und nach von den Bewohnern Fuerteventuras als Schutzpatronin übernommen wurde, bis hin zur Einführung der Demokratie und den bedeutenden Veränderungen, die sie für Fuerteventura mit sich brachte. Mit Blick auf die Zukunft verkündet der Redner auch eine Botschaft der Einheit, um sich um die Insel zu kümmern.

Die Übertragung am 16. September wird von dem Orchester und dem Chor von Pájara begleitet, die die Hymne an die Virgen de la Peña vortragen, die 1954 von Rosendo Herrera komponiert und einem der ersten Präsidenten des Cabildo, Lorenzo Castañeyra Schamann, geschenkt wurde. Sein Enkel Lorenzo Mateo Castañeyra übergab diese Partitur, die aus den Unterlagen seines Großvaters gesichert wurde.

Ursprünglich für Gesang und Klavier geschrieben, wurde die Hymne von José Manuel Recio für Band und Chor bearbeitet.

Das Konzert wird am Freitag, den 17. September, im regionalen Fernsehen ausgestrahlt, an dem die verschiedenen Gemeinden der Insel teilnehmen.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »