Samstag, Februar 24, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenNachrichten des Tages

Nachrichten des Tages

Die Lava des Vulkans La Palma erreicht das Meer + + + Eine giftige Wolke zwang gestern die Feuerwehrleute, ihre Arbeit in Tazacorte abzubrechen + + + TSJC kassiert erneut Regelungen die von der Kanarische Regierung zur Verlängerung der Öffnungszeiten im „Nachtleben“

zum Anhören hier anklicken

Bilder, die von CSIC-Forschern an Bord des Schiffes „Ramon Margalef“ des Oceanografie-Instituts IEO um Mitternacht am 28. September 2021 aufgenommen wurden.

So konnte live das Vordringen der Laven aus dem südlichen Lavastrom des Vulkans von La Palma bis an den Fuß der Küstenklippen beobachtet werden. Es entstand eine beeindruckende Ablagerung von mehr als 50 m Höhe.

Der Lavastrom, der aus dem Vulkanausbruch auf La Palma stammt, hatte am Dienstag gegen 23.00 Uhr (Kanarenzeit) in einem Bereich der Steilküste von Tazacorte das Meer erreicht. Die Lava fiel langsam, und das Einzige, was zunächst in der Ferne zu sehen war, waren heiße Steine, die ins Meer fielen, so die Übertragung von Televisión Canaria von einem Boot aus und die Bilder, die das Schiff Ramón Margalef des Spanischen Instituts für Ozeanografie lieferte.

In den letzten Tagen haben Vulkanologen immer wieder die Menschen gewarnt, sich vom Lavastrom fernzuhalten, wenn dieser mit dem Meerwasser in Berührung kommt, da es zu weiteren Explosionen kommen kann und der Rauch, der giftige Stoffe für Augen, Lunge und Haut enthält, ebenfalls zunehmen kann. Sie haben jedoch klargestellt, dass die Auswirkungen innerhalb der Zwei-Kilometer-Sperrzone liegen und die vier nächstgelegenen Ballungszentren eingeschlossen sind.

….

Die Lava des Vulkans La Palma, die sich auf das Meer zubeweget, war in die Bananenplantagen eingedrungen und hatte Gewächshausabdeckungen aus Kunststoffen und Düngemittel verbrannt, wodurch am frühen Nachmittag eine giftige Wolke entstand, die sich inzwischen verdünnt hat und keine Schäden oder Gefahren für Menschen verursacht hat, da diese innerhalb der Sperrzone geblieben ist. Die Feuerwehrleute der Forstbrigade von Puntagorda, die in der Umgebung im Einsatz waren, mussten das Gebiet schnellstmöglich verlassen.

Die Windrichtung und die Richtung der Aschewolke in den nächsten Stunden sind ebenfalls besorgniserregend, da sie den Flugverkehr auf La Palma, La Gomera und im Westen von Teneriffa beeinträchtigen könnte, warnte der Direktor des Nationalen Geographischen Instituts (IGN) auf den Kanarischen Inseln, María José Blanco.

Nach der Zunahme der explosiven Aktivitäten am Dienstagmorgen hat das Vulkanobservatorium für die Luftfahrt (VONA) eine neue Warnung für die Zivilluftfahrt herausgegeben, da die Ascheemissionen zugenommen haben und die Höhe der Aschewolke auf 7.000 Meter gestiegen ist.

….

Der Oberste Gerichtshof der Kanarischen Inseln (TSJC) hat die Vereinbarung der kanarischen Regierung vom 16. September über die Verlängerung der nächtlichen Öffnungszeiten ausgesetzt, wie aus einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss hervorgeht.

Die Zweite Kammer für streitige Verwaltungsverfahren des TSJC von Santa Cruz de Tenerife räumt der Verwaltung der autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln eine Frist von drei Arbeitstagen ab der Zustellung des Beschlusses ein, um die Behauptungen zu formulieren, die sie für angemessen hält.

Wie die Kammer in ihrem Beschluss mitteilt, bedeutet die Aussetzung, dass die bisherigen Regelungen weiterhin gelten.

Der Regierungsrat der Kanarischen Inseln hat am 16. September beschlossen, die Öffnungszeiten des Nachtlebens bis 4.00 Uhr morgens in den Alarmstufen 1 und 2 und bis 3.00 Uhr morgens in der Alarmstufe 3 in den Einrichtungen zu verlängern, die freiwillig die Covid-Bescheinigung für den Zutritt verlangen, nachdem die „repräsentativsten Organisationen des Sektors“ einen entsprechenden Antrag gestellt hatten.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »