Samstag, Februar 24, 2024
Radio Sol FM live web
StartNachrichten des TagesNachrichten des Tages

Nachrichten des Tages

SEPRONA zeigt Restaurantbesitzer in Antigua wegen Verstoßes gegen das Artenschutzgesetz an, Kleinbus zur Impfung gegen Covid-19 in La Oliva unterwegs, Frachter mit 20 Tonnen Haschisch vor Fuerteventura und 47 Hotels auf den Kanaren stehen zum Verkauf

Eine Patrouille der Einheit für Umwelt und Naturschutz der Guardia Civil  (SEPRONA) von Puerto del Rosario hat am 5. August den Verantwortlichen eines Restaurants in Antigua wegen Verstoßes gegen das Gesetz 12/1995 zur Bekämpfung des Artenschmuggels angezeigt, weil er durch das Artenschutzabkommen ( CITES) geschützte Exemplare besaß, ohne deren Herkunft zu belegen.

Die SEPRONA-Beamten führten in dem Restaurant eine Routinekontrolle durch, um die Rückverfolgbarkeit von Fischprodukten zu überprüfen, was in verschiedenen Restaurants auf der Insel Fuerteventura gemacht wird, und stellten fest, dass sich zwei Exemplare von „Boba“-Schildkröten in dem Lokal befanden. Diese Art ist in Anhang I des CITES-Übereinkommens (Abkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen) aufgeführt, und für den Besitz dieser Art, ihrer Teile und Nebenprodukte sind Unterlagen erforderlich, die ihre legale Herkunft belegen.

Nachdem sich herausstellte, dass der Verantwortliche des Lokals den rechtmäßigen Besitz von Teilen dieses Exemplare nicht bestätigen konnte, erstattete die Guardia Civil die entsprechende Anzeige, die zur Beschlagnahme der beiden Exemplare führte, die der Zoll- und Verbrauchsteuerbehörde zur Verfügung gestellt wurden.

EIn Bericht wurde an das regionale Zoll- und Finanzamt als zuständige Stelle gesandt und die Staatsanwaltschaft für Umweltdelikte informiert, für den Fall das es Hinweise auf eine Straftat gibt.

….

Das dem Gesundheitsministerium der Kanarischen Regierung unterstellte Gesundheitsamt von Fuerteventura und die Gemeindeverwaltung von La Oliva starten diese Woche eine ambulante Impfkampagne gegen COVID-19 für Personen ab 12 Jahren.

Ein klimatisierter Kleinbus wird durch die verschiedenen Ortschaften dieser Gemeinde fahren, um die Impfung derjenigen Personen ab 12 Jahren zu ermöglichen, die noch nicht die erste Dosis des Impfstoffs erhalten haben. Die Tour begann am Dienstag, 10. August, in Villaverde und es sind insgesamt 10 Impfstopps geplant.

Ziel dieser Maßnahme ist es, den Zugang zu dem Impfstoff für die verschiedenen Altersgruppen zu erleichtern, die auf den einzelnen Inseln geimpft werden sollen. Es wird daran erinnert, dass Kinder unter 16 Jahren an diesen Impfstellen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden müssen.

Bis zum Sonntag haben insgesamt 66.274 Personen auf Fuerteventura die vollständige Impfung erhalten, was 62,8 Prozent der Zielbevölkerung über 12 Jahren auf der Insel entspricht, während 75.732 Personen mindestens eine Dosis des COVID-19-Impfstoffs erhalten haben, was 71,7 Prozent der Zielbevölkerung entspricht.

Die Policía Nacional hat in einer gemeinsamen Aktion mit der Steuerbehörde und den französischen Behörden ein mit 20 Tonnen Haschisch beladenes Frachtschiff in der Nähe von Fuerteventura abgefangen und die elf Besatzungsmitglieder, alle syrischer Herkunft, festgenommen, während das Schiff zu sinken drohte.

Zwei Patrouillenboote der Zollüberwachung hätten das Schiff am Sonntag etwa 40 Meilen südöstlich von Fuerteventura geentert, welches offensichtlich ernsthaft zu sinken drohte, teilten die Polizei und die Steuerbehörde in einer Erklärung mit und führten aus, dass es für diese kriminellen Organisationen üblich sei, Schiffe in schlechtem Zustand für eine letzte Fahrt vor ihrer Zerstörung oder Verschrottung zu nutzen.

Die elf Besatzungsmitglieder des Handelschiffes „Natalia“ wurden verhaftet und die Drogen, die sich im Laderaum des Schiffes befanden, wurden beschlagnahmt,

….

Mindestens 640 Hotels stehen in Spanien zum Verkauf, das sind 30 % mehr als vor einem Jahr, und auf den Kanarischen Inseln sind es 47. Dies geht aus Daten hervor, die das Immobilienportal Idealista am Montag vorgelegt hat, und, dass es trotz des Aufschwungs im Tourismus vor einem stärkeren Anstieg der Verkaufsangebote in den Küstenprovinzen warnt.

Obwohl es in ganz Spanien Hotels zum Verkauf gibt, konzentriert sich fast die Hälfte auf drei autonome Gemeinschaften: Andalusien mit 135 Anzeigen, Katalonien mit 113 und die Balearen mit 67.

….

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »