Sonntag, Februar 25, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenNachrichten des Tages

Nachrichten des Tages

Das war heute wichtig: anlässlich des Weltumwelterziehungstages drei Schildkröten in Ajuy freigesetzt + Zuschüsse zur Förderung des Kunsthandwerks + Wasserversorgung in Valles de Ortega

CAAF erneuert die Wasserversorgung in Valles de Ortega

Das Konsortium zur Wasserversorgung von Fuerteventura führt derzeit Arbeiten zur Verbesserung des Verteilungsnetzes im Gebiet von Valles de Ortega durch. Diese Maßnahme wird in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung von Antigua durchgeführt und umfasst die Erneuerung von 200 Metern Rohrleitungen auf der Straße von Valles de Ortega nach La Corte.

Die CAAF arbeitet weiterhin mit den verschiedenen Gemeinden der Insel zusammen, um ihrer Verpflichtung nachzukommen, die Trinkwasserversorgung in allen Teilen der Insel zu verbessern.

Für den Präsidenten des Cabildo, Sergio Lloret López, ist die Koordinierung zwischen den Verwaltungen unerlässlich, um das Problem der Wasserknappheit auf der Insel zu lösen.

(weiterlesen)

….

Das Cabildo erhöht die Zuschüsse an die Gemeinden zur Förderung des Kunsthandwerks

Das Cabildo von Fuerteventura erhöht die Mittel, um es den Gemeinderäten zur Förderung von Handwerksprojekten in den verschiedenen Gemeinden der Insel zur Verfügung zustellen. Das Gesamtbudget, das auf die sechs Gemeinden aufgeteilt wird, beläuft sich auf 50.000 Euro. Der Inselrat für Industrie, Handel und Handwerk, Domingo Pérez, traf sich gestern mit den Gemeinderäten dieses Ressorts der verschiedenen Gemeinden Fuerteventuras und ihren jeweiligen Technikern, um die Arbeiten zur Vorstellung der Projekte zu koordinieren und die Verbreitung und Popularisierung unter besonderer Berücksichtigung des traditionellen Handwerks zu fördern.

An der Arbeitssitzung nahmen die Verantwortlichen von La Oliva, Tuineje, Puerto del Rosario und Antigua, Jero Lozano, Nélida Padilla, Juan Manuel Verdugo und Agustín Rodríguez, teil. Der Rat für Handwerk, Domingo Pérez, weist darauf hin, dass dieses erste Treffen des Jahres dazu dient, „die Grundlagen zwischen dem Cabildo und den Gemeinderäten für die Umsetzung von Projekten zu schaffen. Es soll dazu dienen, das traditionelle Handwerk Fuerteventuras erhalten oder wiederbeleben zu können. Dies ist ein klares Bekenntnis des Ressorts, damit das Handwerk Fuerteventuras über ausreichende Mittel verfüge, um weiter zu wachsen und die Verbreitung unserer Handwerkskunst in alle Ecken der Insel fortzusetzen“.

Während des Treffens wurden Aspekte im Zusammenhang mit Subventionen erörtert, damit die von den verschiedenen Gemeinderäten vorgestellten Projekte das ganze Jahr über durchgeführt werden können und damit die Wertschätzung des Handwerks und die Aktivitäten rund um das traditionelle Handwerk zeitlich gestreckt werden können.

Hinweis der Redaktion:

Alle 2 Wochen findet seit 20. Januar 2022 in Costa Calma ein Kunsthandwerkermarkt statt. Der nächste Termin ist der 03. Februar 2022

…..

Anlässlich des Weltumwelterziehungstages setzt das Cabildo drei Schildkröten in Ajuy frei

Das Cabildo von Fuerteventura hat über die Abteilung für ökologische Nachhaltigkeit drei Unechte Karettschildkröten (Caretta Caretta) in der Ortschaft Ajuy in der Gemeinde Pájara ausgesetzt. Die Schulkindern des CEIP Pájara besuchten die Aussetzung am Mittwoch, den 26. Januar, dem Weltumwelterziehungstag.

Die Aktion mit dem Titel „Zurück nach Hause“ ist Teil des Umweltbildungsprogramms, das die Abteilung für ökologische Nachhaltigkeit unter der Leitung von Lola García seit Juni letzten Jahres durchführt. Bei dieser Gelegenheit soll das Bewusstsein für den Schutz der Natur durch die Freilassung von verletzten und wiedergefundenen Tieren geschärft werden.

Die Inselrätin Lola García betonte die Bedeutung der Umwelterziehung als pädagogische Strategie, um das Bewusstsein für den Schutz und die Erhaltung der natürlichen Umwelt zu stärken. Sie dankte auch der Öffentlichkeit für ihre Mitarbeit, die für die Erhaltung der Art unerlässlich ist, und erinnerte sie daran, dass sie die Notrufnummer 112 anrufen sollten, wenn sie ein verletztes Tier sehen.

Das Umwelterziehungsprogramm „Wissen, um zu schützen“ umfasst insgesamt vier Projekte, die sich mit Aspekten wie der Achtung von Naturräumen, der Kenntnis der Küste von Majorero, Wanderwegen, dem Artenschutz und der Wiederherstellung verletzter Tierarten befassen.

Es handelt sich um die Projekte „De Vuelta a Casa“, „Litoral a la Vista“, „Conservando nuestras especies y nuestro territorio“ und „Huellas Verdes“. Dazu kommen noch weitere hinzu. Sie sind nicht nur für Schüler, sondern auch für Gruppen und Vereine aus Fuerteventura offen. (zum kompl. Artikel)

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »