Samstag, Juni 22, 2024
Radio Sol FM live web
StartUmweltVorwarnung wegen Plastik-Granulat auf Teneriffa

Vorwarnung wegen Plastik-Granulat auf Teneriffa

Die kanarische Regierung löst eine Vorwarnung wegen des Auftretens von Plastik-Granulat (pellets) auf Teneriffa aus, die vorerst keine Verbindung zu Galicien haben

Vorwarnung wegen Auftauchens von Plastik-Granulat

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat eine Vorwarnung wegen des Auftauchens von Plastik-Granulat am Strand von Bajamar in La Laguna auf Teneriffa ausgelöst.

Konkret wurde der territoriale Notfallplan des Zivilschutzes der Kanarischen Inseln (Plateca) auf Vorwarnstufe für die gesamte autonome Gemeinschaft aktiviert, nachdem die Rettungsschwimmer an diesem Strand gegen 10 Uhr morgens gemeldet hatten, dass sie diese Art von Plastikmüll an der Küste gefunden hätten.

Die Generaldirektion für Notfälle der Autonomen Gemeinschaft hat die Vorwarnstufe aktiviert, um die Koordinierung zwischen den Behörden und Einrichtungen zu gewährleisten, die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen, um eine korrekte Überwachung der Situation zu gewährleisten und die entnommene Probe zu analysieren, um ihren Ursprung zu bestimmen“, heißt es in dem Dokument, in dem die Entscheidung begründet wird.

Häufige Verklappung auf den Kanarischen Inseln

Alicia Herrera, Forscherin an der Universität von Las Palmas de Gran Canaria (ULPGC) und Expertin für Mikroplastikverschmutzung, erklärte, dass diese Art der Verklappung auf den Kanarischen Inseln häufig vorkommt und dass die Plastik-Granulat- Kugeln des Schiffes „Toconao“ Monate brauchen könnten, um die Küsten des Archipels zu erreichen, falls sie überhaupt ankommen, was von der Dynamik der Strömungen abhängt.

Ein Team von Ozeanographen entwickelt derzeit ein Modell, mit dem sich vorhersagen lässt, ob das Leck der „Toconao“ die Kanarischen Inseln erreichen wird oder nicht.

Alicia Herrera bedauert, dass Granulat-verschmutzungen an den kanarischen Küsten „leider üblich“ sind. „Wir haben ständig damit zu tun, manchmal in enormen Mengen, aber das ist nichts Neues“.

Ursprung unbekannt

Der Unterschied zur Verklappung vor der galicischen Küste besteht darin, dass wir im Falle der Kanarischen Inseln den Ursprung“ der Abfälle nicht kennen, so dass wir keine technischen Unterlagen über das Plastikmaterial haben, das im Meer und an den Küsten landet, um seine Zusammensetzung zu analysieren.

Die Gruppe für Ökophysiologie der Meeresorganismen der ULPGC, der Herrera angehört, untersucht die Mikroplastikverschmutzung auf den Kanarischen Inseln seit 2015, als sie eine Probenahme am Strand von Famara auf Lanzarote durchführte, bei der festgestellt wurde, dass mehr als 40 % des Mülls aus Pellets bestand.

Vorwarnung wegen Plastik-Granulat auf TeneriffaAlicia Herrera betont, dass diese Plastikkügelchen mit einem Durchmesser von etwa fünf Millimetern „ein ernsthaftes Umweltproblem darstellen“, da sie 50-70 Jahre in der Umwelt verbleiben können und eine Bedrohung für Meeresorganismen darstellen, entweder aufgrund der physischen Schäden, die durch ihre Aufnahme verursacht werden können, oder aufgrund der damit verbundenen chemischen Schadstoffe.

80 Arten von Schadstoffen festgestellt

In Studien, die an auf den Kanarischen Inseln gesammelten Pellets durchgeführt wurden, hat die EOMAR-Gruppe mehr als 80 Arten von Schadstoffen festgestellt, darunter Pestizide, Flammschutzmittel und UV-Filter.

Zusätzlich zu dieser Beschreibung wird darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, die Plastik-Granulate im Falle eines Unfalls unverzüglich von der Küste aufzusammeln, um zu verhindern, dass sie sich mit Sand oder Algen vermischen, was das Auffangen erschwert. Quelle: EFE

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »