Freitag, Februar 23, 2024
Radio Sol FM live web
StartWas sonst noch passierteDas fünfte Boot, an diesem Sonntag

Das fünfte Boot, an diesem Sonntag

Ein Flüchtlingsboot mit 47 Einwanderern, darunter drei Tote, wurde gestern Abend vor der Küste Fuerteventuras gerettet. Dies ist das fünfte Boot, das an diesem Sonntag, dem 14. August, die Kanarischen Inseln erreicht, mit insgesamt 200 Menschen, darunter mindestens drei Toten.

Das fünfte Boot, an diesem Sonntag

Gegen 23:00 Uhr Ortszeit alarmierte der Notruf 112 die Seenotrettungsleitstelle in Las Palmas über einen Notruf von einem Boot, das sich etwa 7 Kilometer östlich von Gran Tarajal (Fuerteventura) befand.

Der Seenotrettungsdienst schickte die Guardamar Polimnia in das Gebiet und bat ein Schiff in der Nähe des Ortes, die Dacil/Easz, den Anruf zu überprüfen.

Das Schiff bestätigte, dass es das Boot gesichtet hatte und wartete auf die Ankunft der Guardamar Polimnia, die um 00:35 Uhr die Menschen an Bord rettete, darunter drei Tote.

Alle Einwanderer sind nordafrikanischer Herkunft (Magreb), mit Ausnahme eines Subsaharaners. Unter ihnen sind neben den drei Verstorbenen 42 Männer, zwei Frauen und ein Kind. Dies war das fünfte Boot, das an diesem Sonntag, dem 14. August, die Kanarischen Inseln erreichte.

Die Migranten wurden nach Puerto del Rosario gebracht, wo sie gegen 3:30 Uhr von Bord gingen.

Insgesamt fünf Flüchtlingsboote trafen diesen Sonntag auf den Kanarischen Inseln ein

Dies ist das fünfte Schiff, das an diesem Sonntag auf den Kanarischen Inseln eintraf, mit insgesamt 197 Menschen, darunter mindestens drei Toten.

Zuvor waren am Sonntag drei kleine Boote mit 117 Migranten an Bord in Fuerteventura angekommen. In einem von ihnen befanden sich 61 Migranten aus Ländern südlich der Sahara, darunter acht Säuglinge. Das Schiff Oel India sichtete es gegen 3:40 Uhr Inselzeit und alarmierte Salvamento.

Ein weiteres irreguläres Boot mit 41 Migranten kam gestern Abend aus eigener Kraft in der Gegend von Morro Jable, ebenfalls auf Fuerteventura, an.

Im dritten Boot, das Stunden später am Strand von El Reducto auf Lanzarote gerettet wurde, waren 15 Personen unterwegs. Die Polizei konnte jedoch nur sechs Migranten ausfindig machen.

Das vierte Boot erreichte aus eigener Kraft die Gewässer vor Lanzarote mit 36 Personen an Bord.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »