Samstag, Februar 24, 2024
Radio Sol FM live web
StartPolitikSchifffahrtslinie Tarfaya wird Beziehungen fördern

Schifffahrtslinie Tarfaya wird Beziehungen fördern

Marokko ist der Ansicht, dass die Schifffahrtslinie Tarfaya die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Beziehungen zwischen Marokko und den Kanarischen Inseln fördern wird. Der marokkanische Generalsekretär für Verkehr, Khalid Cherkaoui, schätzt das Treffen auf den Inseln und unterstreicht, dass Marokko bereits seine Logistik- und Hafeninfrastrukturen verbessert hat, um die Konnektivität zu fördern.

Schifffahrtslinie Tarfaya wird Beziehungen zwischen Marokko und den Kanarischen Inseln fördern

Schifffahrtslinie Tarfaya wird Beziehungen fördernDer marokkanische Generalsekretär für Verkehr, Khalid Cherkaoui, ist der Ansicht, dass die Inbetriebnahme der Seeverkehrslinie zwischen den Inseln und Tarfaya die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Beziehungen zwischen den Inseln und dem alawitischen Land fördern wird.

Khalid Cherkaoui nahm diese Woche an einem Treffen zwischen der marokkanischen Regierung und den kanarischen Institutionen teil, bei dem die Wiedereröffnung der Seeverkehrsverbindung zwischen den Inseln und Tarfaya erörtert wurde.

Cherkaoui dankte der kanarischen Regierung für ihre Einladung und betonte die Bedeutung dieser Seeverbindungslinie zwischen Puerto del Rosario und dem Hafen von Tarfaya, die die Kanarischen Inseln mit dem Süden Marokkos verbinden wird.

Er erklärte außerdem: „Marokko hat bereits in Logistik-, Hafen- und Straßeninfrastrukturen investiert, um die Anbindung zu verbessern. Die Luftverkehrsverbindung besteht bereits, und mit der Seeverkehrslinie werden wir die Möglichkeiten zwischen den beiden Gebieten erweitern können“.

Schifffahrtslinie Tarfaya wird Beziehungen fördernNach drei Tagen intensiver Arbeit endete der Besuch am Freitag mit einer Besichtigung von Puerto del Rosario auf Fuerteventura. Er traf auch mit Vertretern des Cabildo von Fuerteventura, der Handelskammer und anderen öffentlichen und privaten Akteuren zusammen.

Am Donnerstag traf sich der Generalsekretär in Begleitung der Generalkonsulin des Königreichs Marokko auf den Kanarischen Inseln, Fatiha El Kamouri, mit dem Präsidenten der Kanarischen Inseln, Fernando Clavijo, bei einem Treffen, an dem auch der Delegierte der spanischen Regierung auf den Inseln, Anselmo Pestana, der Minister für öffentliche Arbeiten, Wohnungsbau und Mobilität, Pablo Rodríguez, der Generaldirektor für die Beziehungen zu Afrika, Luis Padilla, und die Delegierte von Proexca in Marokko, Elvira Butler, teilnahmen. Während des Treffens konnten sie den Hafen von La Luz und Las Palmas sowie die Anlagen von Hamilton y Cia besichtigen.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »