Samstag, Juni 22, 2024
Radio Sol FM live web
StartPolitikMehr Britische Urlauber im Süden Fuerteventuras ?!

Mehr Britische Urlauber im Süden Fuerteventuras ?!

Fuerteventura soll die Insel der Kanaren sein mit dem zweithöchsten (wohl eher geplantem..) Anstieg der Besucherzahlen aus dem Vereinigten Königreich. Eine nicht ganz ernst gemeinte Betrachtung

In einer Pressemeldung vom Cabildo von Fuerteventura ist u.a. zu lesen:

Die Insel ist die kanarische Insel mit dem zweithöchsten Anstieg der Besucherzahlen aus dem Vereinigten Königreich. Fluggesellschaften und Reiseveranstalter sind sich einig, dass der britische Tourismus Fuerteventura mag

Nach der pandemiebedingten Unterbrechung im vergangenen Jahr nimmt die Insel Fuerteventura an der wichtigsten Tourismusmesse im Vereinigten Königreich, dem World Travel Market 2021, mit einem vollgepackten Terminkalender teil, um Fuerteventura als Hauptreiseziel auf dem britischen Markt zu positionieren, vor allem für das kommende Jahr.

Aus den Daten der Tourismusbehörde der Kanarischen Regierung geht hervor, dass Fuerteventura in diesem Winter mit 9,4 % das zweithöchste Wachstum auf dem britischen Markt verzeichnen wird (hinter Lanzarote, das um 10,4 % wächst). Das bedeutet, dass in der Wintersaison 2021/2022 286.656 Touristen aus dem Vereinigten Königreich nach Fuerteventura kommen (sollen), 24.715 (!) mehr als in der Vor-Pandemie-Saison 2019/2020 (??).

Die Delegation von Fuerteventura, die einen eigenen Platz am Stand der Kanarischen Inseln im Europa-Pavillon hat, wird vom Präsidenten des Cabildo und des Fremdenverkehrsamtes, Sergio Lloret López, und der Inselrätin für Tourismus und Vizepräsidentin des Patronato de Turismo, Jessica de León,  geleitet und wird ergänzt durch den Bürgermeister von Pájara, Pedro Armas, und die Tourismusverantwortlichen der Gemeindeverwaltungen von La Oliva, Celino Umpiérrez, der von Antigua, Deborah Edgington, und von Pájara, Clementina Da Silva, sowie die Mitarbeiter des Fremdenverkehrsamtes.

Der Bürgermeister Pedro Armas und die Gemeinderätin für Tourismus, Clementina Da Silva, zeigten der stellvertretenden Ministerin für Tourimus, Teresa Berástegui, die neue Touristenattraktion: Kitefoil World Series 2021

Pájara galt zwar bisher nicht als Hotspot für britische Touristen aber man kann sagen man hat sich wenigstens bemüht. Wie soll man sonst das Engagement der Tourismusrätin von Pájara Clementine Da Silva werten. Aber seien wir mal optimistisch! Und mit Jessica de Leon hat man auch gleich noch die Vertreterin an der Seite die schon immer mit Zahlen konnte. So wussten sie ja zu berichten, dass in der Gemeinde Pájara bereits Anfang August ’21 90% der Hotels geöffnet waren mit einer durchschnittlichen Auslastung von 70-75%. (Häh? Ja wirklich hier nachzulesen im Artikel vom Cabildo vom 02.08.2021) Nur mal am Rande: die derzeit per 01. 11.2021 immer noch nicht geöffneten Hotels allein in Costa Calma und Esquinzo haben eine Kapazität von fast 5000 Betten von insgesamt 34000 Hotelbetten in Pájara. (ca.15%) . Im August sah es noch prekärer aus. Deshalb feiert man (pardon Frau) auch schon, dass 10% mehr Briten ankommen (die zwar noch nicht gebucht haben aber schon die Statistik aufhübschen).

Dass Fluggesellschaften ihr Angebot aufstocken passierte schon häufiger in den letzten Monaten und gerade vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie wurden diese ganz schnell wieder zurückgenommen oder verpufften, weil die Preise ins Unendliche hochgeschraubt wurden und deshalb nicht gebucht wurden.

Obwohl einige Reisebeschränkungen gelockert wurden, sind die weltweiten Tourismuszahlen im Juli immer noch um 67 Prozent gesunken, verglichen mit dem gleichen Monat im Jahr 2019. (vgl: euronews)

Wo bitte kommen also die 10% mehr als in der Wintersaison 2019/20 her? Wie lange ging diese Saison eigentlich? Na gut wenn wir März, April und Mai ’20 hinzurechnen könnte es ‚was werden…

Im September’21 noch wurde Folgendes veröffentlicht:

„Mit Blick auf den Winter rechnet die kanarische Regierung nach Angaben des Ministeriums für Tourismus, Industrie und Handel mit einem Anstieg der Linienflugkapazitäten in der Wintersaison um 12 % auf 8,04 Millionen Sitze. Ein Anstieg, der von internationalen Emittenten getragen wird. „Wir rechnen damit, dass im November und Dezember 60 % bis 70 % der Luftverkehrsaktivität der beiden Monate des Jahres 2019 wiederhergestellt werden können″, erklären Quellen aus dem Ministerium, die darauf hinweisen, dass die Buchungen „aufgrund der Pandemie und der damit verbundenen Unsicherheit“ viel weniger im Voraus erfolgen. „Die Fluggesellschaften sind bestrebt, zu 100 % zu operieren, und suchen nach Gelegenheiten, wo immer sie können, wobei sie weniger konservative und risikoreichere Entscheidungen treffen als früher“

Quelle: https://elpais.com/economia/2021-09-05/el-sector-turistico-canario-se-encomienda-a-su-temporada-alta.html

Macht nix, immer hübsch optimistisch bleiben und traue keiner (Statistik) Zahl, die du nicht selbst gefälscht hast.


Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »