Dienstag, Juli 16, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenNachrichten des Tages

Nachrichten des Tages

Das Cabildo arbeitet weiter daran, Fuerteventura mit einem Mehrzweckzentrum für die akademische Ausbildung auszustatten + + + Das Cabildo schlägt vor, die Reservelisten mit den sechs Gemeideverwaltungen zu teilen + + + Pájara bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe beim Schutz und der Reinhaltung der Höhlen von Ajuy und Saladar de Jandía

zum Anhören hier klicken

Das Cabildo arbeitet weiter daran, Fuerteventura mit einem Mehrzweckzentrum für die akademische Ausbildung auszustatten das die akademischen Angebote der UNED, der ULPGC und der Kunstschule sowie Ausbildungskurse umfassen wird. In diesem Zusammenhang traf Saavedra Hierro gestern mit dem Direktor und dem Sekretär des UNED-Zentrums auf Fuerteventura, Esteban Domínguez und Emilio Ruano, zusammen, um deren wichtigste Forderungen und Bedürfnisse zu hören.

Die Bildungsbeauftragte der Insel María Saavedra Hierro hat mitgeteilt, dass das Cabildo dem Zentrum zur Verfügung steht, um die notwendige Hilfe zu leisten. Und sie versicherte ihnen, dass die von ihr geleitete Abteilung „weiterhin daran arbeiten wird, dass das künftige Mehrzweckzentrum die notwendigen Voraussetzungen für einen Unterricht unter optimalen Bedingungen erfüllt“.

Um seine Bildungsarbeit leisten zu können, benötigt das UNED-Zentrum vor allem Platz, und zwar 12 Klassenräume, von denen einer ein Computerraum sein soll. Darüber hinaus benötigen sie eine Bibliothek, ein Lehrerzimmer, eine Aula, einen Raum für das Sekretariat, einen weiteren für das Büro des Direktors mit zwei Büros, einen dritten für die Schülervertretung und schließlich einen Lagerraum für das für die Lehrtätigkeit erforderliche Material.

Die gestrige Sitzung ist Teil des Zeitplans, den das Cabildo für die Ausarbeitung und Verwaltung des Projekts für das Mehrzweck-Universitätsausbildungszentrum festgelegt hat, das im Technologiepark von Fuerteventura gebaut werden soll.

[ Das nächste Treffen ist für den 5. Oktober mit der bilateralen Kommission zwischen der Institution und der Universität von Las Palmas de Gran Canaria geplant. Ziel dieses Mehrzweckzentrums ist es, die Hochschulbildung auf Fuerteventura zu fördern, und aus diesem Grund hält es die Inselgesellschaft für unerlässlich, ihr mit diesem Raum, der die Bedingungen für die Hochschulbildung auf der Insel verbessern wird, einen Impuls zu geben“, schließt Saavedra.]

Das Cabildo von Fuerteventura will ein System fördern, das den Austausch von Personalreservelisten zwischen den lokalen Verwaltungen ermöglicht. Dazu soll eine Kooperationsvereinbarung mit den sechs Gemeinderäten der Insel neu unterzeichnet werden. Laut Adargoma Hernández, der diese Abteilung leitet will man mit der gegenseitigen Nutzung der Reservelisten durch die Personalabteilung, die Wahlverfahren zur Deckung des dringenden Bedarfs, der in den Gemeinderäten und der Inselgesellschaft entsteht, beschleunigen.

Adargoma HDEZ 15
Adargoma HDEZ 15

Der Verantwortliche erklärt, dass dieses Instrument angesichts des hohen Einstellungsvolumens des Cabildo und der Gemeinderäte ein flexibles Instrument ist, um auf Reservelisten anderer öffentlicher Verwaltungen zuzugreifen und so freie Stellen wegen vorübergehender Arbeitsunfähigkeit oder bis zur Deckung durch das Regelverfahren zu decken.

Das Cabildo hat sich auch für die Einrichtung eines Fachausschusses für Humanressourcen eingesetzt, der es den öffentlichen Verwaltungen ermöglichen wird, sich an die neuen gesetzlichen Änderungen in Personalfragen anzupassen.

Pájara bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe beim Schutz und der Reinhaltung der Höhlen von Ajuy und Saladar de Jandía

Als Reaktion auf die eingegangenen Beschwerden über starke Gerüche von Urin und Exkrementen, Müll und anderem Unrat betont das Rathaus die Bedeutung dieser Enklaven für die Umwelt und den Tourismus in der Gemeinde.

Die Gemeindeverwaltung von Pájara bittet die Bürger um Mithilfe bei der Erhaltung, dem Schutz und der Sauberkeit des Naturdenkmals der Höhlen von Ajuy und des Saladar de Jandía, nachdem Beschwerden über starke Gerüche von Urin und Exkrementen, Müll und Unrat in diesen Bereichen der Gemeinde eingegangen sind.

Der Bürgermeister von Pájara, Pedro Armas, appelliert an die kollektive Verantwortung für die Erhaltung einiger grundlegender Enklaven für die Umgebung, die Umwelt und den Tourismus der Gemeinde und erinnert daran, dass „diese Räume ein Zeichen der Identität von Pájara sind und dass sie geschützte Ökosysteme und von wissenschaftlichem Interesse sind, sowie eine Attraktion für die lokale Bevölkerung und die Besucher Fuerteventuras“.

Der Gemeinderat für Umwelt, Rodrigo Berdullas, betont ebenfalls, wie wichtig es ist, diese Gebiete zu erhalten und sauber zu halten. Er bedauert, dass es innerhalb des Saladar de Jandía schmutzig ist und dass die Hinweisschilder zerstört sind.

„Wir bitten um die Mithilfe aller, das Innere der Höhlen von Ajuy von Exkrementen und Urin sauber zu halten, vor dem Besuch der Höhlen die öffentlichen Toiletten zu benutzen und im Saladar de Jandía keine Abfälle in bereits überfüllte Abfalleimer zu werfen noch Zigarettenstummel im Sand zu hinterlassen“, sagt Berdullas.

„Der Müll gelangt auch ins Meer und hat große Auswirkungen auf die biologische Vielfalt der Meere“, warnt der Umweltrat der Gemeinde.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »