Sonntag, Februar 25, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenNachrichten des Tages

Nachrichten des Tages

Neue Lavazunge sorgt für neue Zerstörungen (Video) + + + S.M. König Felipe VI. bekundet seine „Nähe und Zuneigung“ angesichts der Schäden + + + Der Präsident des Cabildo von Fuerteventura nimmt am Außerordentlichen Rat für Tourismus teil

zum Anhören hier anklicken:

Eine neue Lavazunge, die sich vom Hauptstrom gelöst hat, verursacht 600 Meter südlich der Fajana, die sich in Tazacorte bildet, Schäden und traf auf das Meer, insbesondere am Strand von Charcón, berichtet Televisión Canaria. Dieser Lavastromableger hat die Wissenschaftler, die in dem Gebiet arbeiteten, zur Evakuierung gezwungen, nicht nur wegen ihrer Gefährlichkeit, sondern auch, weil die Richtungsänderung der Luftströmung giftige Stoffe mit sich brachte. Nach Angaben des technischen Direktors von Pevolca (Plan de Protección Civil y Atención de Emergencias de Canarias por Riesgo Volcánico), Miguel Ángel Morcuende, entstanden Schäden an Bananenplantagen, Wassertanks und einigen Gebäuden, die allerdings noch nicht kategorisiert werden konnten.

Video: Dron Service Canarias

Die Fluggesellschaft Binter hat indessen mitgeteilt, dass sie ihre Verbindungen mit La Palma bis mindestens 13.00 Uhr am Freitag unterbrechen wird, da der Flugverkehr durch die Gase und die Asche des Vulkanausbruchs beeinträchtigt wird.

Der restliche Flugplan auf dem Archipel entwickelt sich weiterhin normal, so das Unternehmen, das ankündigt, dass es versuchen wird, die Aktivität so schnell wie möglich wieder aufzunehmen, solange die Bedingungen die Wiederaufnahme der Flüge erlauben und deren Sicherheit gewährleistet ist.

Binter Aschewolke
Binter Aschewolke

Sowohl Binter als auch Canaryfly hatten am Mittwochnachmittag die Einstellung der Verbindungen wegen der Asche angekündigt, die auch den Flughafen von La Palma außer Betrieb setzt.

Binter hat mitgeteilt, dass das Unternehmen auf dem üblichen Weg die Anträge von Fluggästen, die von der Aussetzung der Flüge betroffen sind, auf Änderungen oder Erstattungen bearbeitet.

Die meteorologischer Bedingungen auf La Palma präsentierten sich folgendermaßen:

Der Wind wehte oberhalb 1000m bis über 3000m zunehmend kräftig aus Südwest. Heute drehen sie auf West und ab Samstag dreht der Wind mehr auf Nordwest bis Nord. Das heißt: die Flüge könnten am Wochenende wieder aufgenommen werden

….

Am Donnerstag nutzte Seine Majestät König Felipe VI. seine Anwesenheit im Parlament der Kanarischen Inseln in Santa Cruz de Tenerife, um allen Bürgern von La Palma seine „Nähe und Zuneigung“ angesichts der Schäden zu bekunden, die der Ausbruch des Vulkans Cumbre Vieja verursacht.

Der König übermittelte diese Botschaft in seiner Rede anlässlich der Verleihung der ersten Goldmedaille der Königlichen Kanarischen Akademie der Schönen Künste von San Miguel Arcángel an das Regionalparlament.

Die Ministerin für Industrie, Tourismus und Handel, Reyes Maroto, kündigte am Donnerstag an, dass die Zentralregierung einen speziellen Plan zur Wiederbelebung des Tourismus auf der Insel La Palma fördern wird, dessen Einzelheiten in den kommenden Wochen gemeinsam mit dem Sektor ausgearbeitet werden.

Diese Ankündigung machte Reyes Maroto zu Beginn ihrer Rede bei der Sitzung des Kanarischen Tourismusrates, die im Kanarischen Parlament einberufen wurde und an der König Felipe VI. anlässlich seines institutionellen Besuchs in der autonomen Kammer des Archipels teilnimmt.

….

Der Präsident des Cabildo von Fuerteventura nimmt am Außerordentlichen Rat für Tourismus teil

Unter dem Vorsitz von König Felipe VI. und in Anwesenheit der Tourismusministerin der spanischen Regierung, Reyes Maroto Illeras, des Präsidenten der Kanarischen Regierung, Ángel Víctor Torres, der regionalen Tourismusministerin Yaiza Castilla und von Vertretern der Cabildos der einzelnen Kanarischen Inseln fand am Donnerstag, den 7. Oktober, auf der Insel Teneriffa der Tourismusrat der Kanarischen Inseln statt. Der Präsident, Sergio Lloret Lopez, nahm im Namen des Cabildo von Fuerteventura teil, um eine Bewertung des Sektors auf den Inseln vorzunehmen.

Nach dem Treffen äußerte der Präsident des Cabildo, Sergio Lloret López, gegenüber der Tourismusministerin und dem Präsidenten der Kanarischen Regierung seine Besorgnis über die Hotels Oliva Beach und Tres Islas. Lloret López sagte, dass „das Ministerium für den ökologischen Wandel eine strenge Haltung in Bezug auf die Überprüfung der Dossiers der beiden Hotelbetriebe und das Auslaufen ihrer Konzessionen einnimmt“.

Andererseits hat der Präsident des Inselrates die nationalen und regionalen Behörden aufgefordert, ihre Position bezüglich der Konzessionierung des Oliva Beach und der Tres Islas zu überdenken, „zwei wesentliche Infrastrukturen, die in diesen schwierigen Jahren des wirtschaftlichen Aufschwungs in Betrieb gehalten werden müssen und die von grundlegender Bedeutung für Fuerteventura sind, da dies die Rettung von 700 direkten Arbeitsplätzen und vielen anderen indirekten Arbeitsplätzen bedeutet, die durch die Schließung dieser beiden Hotels ernsthaft betroffen wären

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »