Mittwoch, Juli 17, 2024
Radio Sol FM live web
StartNachrichten des TagesNachrichten vom 28.04.2023

Nachrichten vom 28.04.2023

Die Themen der heutigen Nachrichten des Tages vom 28.04.2023 sind Folgende : In Pájara startet die Tollwut-Impfkampagne, Kosten für Betreuungsplätze und 46 LED-unterstützte Verkehrsschilder für Tuineje

Nachrichten vom 28.04.2023

die gesprochenen Nachrichten des Tages zum Anhören…

 

und hier zum Nachlesen

In Pájara startet die Tollwut-Impfkampagne für Haustiere

Das Rathaus von Pájara startet über die Abteilung für Gesundheit und öffentliche Gesundheit die Kampagne zur Tollwutimpfung von Haustieren, die vom 2. bis zum 10. Mai laufen wird.

Die Gemeinderätin für Gesundheit und öffentliches Gesundheitswesen, Leticia Cabrera, erklärt, dass die Kosten für die Tollwutimpfung und das Mikrochippen 20 Euro betragen und die Auffrischungsimpfung 5 Euro. Die Zahlung muss in bar erfolgen.

Der Bürgermeister von Pájara, Pedro Armas, weist darauf hin, dass den Einwohnern, die ihre Hunde gegen das Virus impfen lassen möchten, acht Stationen in der Gemeinde zur Verfügung stehen, um den Zugang zu diesem Service zu erleichtern.

Der erste dieser Orte ist der Campo de Lucha de Morro Jable am 2. und 3. Mai von 10:00 bis 18:30 Uhr. Der nächste Punkt wird der Fußballplatz von Costa Calma am 4. Mai sein, zu den gleichen Zeiten wie zuvor.

Die Bürger von La Pared können am 5. Mai von 10:00 bis 13:30 Uhr auf dem Fußballplatz diesen Service in Anspruch nehmen. Am selben Tag finden die Impfungen auch im Kulturzentrum Cardón statt, und zwar von 15:00 bis 18:30 Uhr. Der nächste Termin findet am 8. Mai, von 10:00 bis 18:30 Uhr, auf dem Campo de Lucha in La Lajita statt.

Am 9. und 10. Mai schließlich können Interessierte jeweils von 10:00 bis 18:30 Uhr auf den Fußballplätzen von Pájara und Toto ihre Hunde impfen lassen.

…..

Das Cabildo von Fuerteventura fordert die Regierung der Kanarischen Inseln auf, die tatsächlichen Kosten für die Betreuungsplätze zu aktualisieren

Nachrichten vom 28.04.2023Der Präsident des Cabildo von Fuerteventura, Sergio Lloret, hat die Regierung der Kanarischen Inseln aufgefordert, die tatsächlichen Kosten für die Betreuungsplätze auf der Insel zu aktualisieren und hat darauf bestanden, dass die Besonderheiten der Insel berücksichtigt werden müssen.

Der Grund dafür ist, dass der derzeitige Preis, der im Kooperationsabkommen zwischen den Verwaltungen für die Erbringung von Dienstleistungen für pflegebedürftige Menschen festgelegt wurde, nicht an die Realität der Insel angepasst ist und Aspekte wie die geografische Streuung und die mit der doppelten Insellage verbundenen Kosten berücksichtigt.

Darüber hinaus haben die Wirtschaftskrise infolge der Pandemie und der allgemeine Preisanstieg die Situation in den letzten Jahren noch verschärft. Das Cabildo von Fuerteventura betont, wie wichtig es ist, den festgelegten Preis pro Betreuungsplatz anzupassen und die notwendigen Verfahren zur Regulierung dieser Preise zu beschleunigen.

Andernfalls kann es passieren, dass die Vergabeverfahren abgebrochen werden, weil das Budget für die Ausschreibungen nicht ausreicht, wodurch die angemessene Deckung des Bedarfs in Bezug auf Betreuungsplätze gefährdet wird.

Tuineje beginnt mit der Installation von 46 elektronischen LED Schildern für mehr Verkehrssicherheit in der Gemeinde

Nachrichten
LED – Verkehrsschild (Beispiel)

Die Gemeindeverwaltung von Tuineje hat über die Verkehrsabteilung mit der Installation von 46 elektronischen LED-unterstützten Verkehrsschildern für Fußgängerüberwege in der Gemeinde begonnen. Bislang wurden sie bereits in den Ortschaften Gran Tarajal, Las Playitas, Tesejerague, Giniginamar und Tarajalejo installiert.

Die Installation dieser neuen Verkehrszeichen begann letzte Woche und wird voraussichtlich in dieser Woche abgeschlossen sein. Die Bürgermeisterin von Tuineje, Esther Hernandez, und der Gemeinderat für Verkehr, Cristofer Jaime, waren bei den Installationsarbeiten in einiger dieser Straßen anwesend, um das Tempo dieser Arbeiten zu überprüfen.

Diese neuen Installationen begünstigen die korrekte Entwicklung der kommunalen Straßeninfrastruktur und des Verkehrs, so dass sie sowohl Autofahrern als auch Fußgängern die notwendigen Informationen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit liefern.

Ingo Töpfer
Ingo Töpfer
Mein Name ist Ingo und ich bin der Headman von Fuerteventura.News und Radio Sol FM Ftv. , also Chef-Redakteur, Chef-Reporter, Chef-Techniker, Chef-Programmierer und verantwortlich für alles, was mit diesen Seiten zu tun hat. Weitere Berufsbezeichnungen könnten auch sein: Mädchen für alles, Direktor, Herausgeber und was euch sonst noch so einfällt. Die Hauptsache ist, dass euch die Informationen die wir hier zusammentragen hilfreich erscheinen mögen.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »