Samstag, Februar 24, 2024
Radio Sol FM live web
StartAus den GemeindenAntiguaProjekt um historisches Andenken Antiguas wiederherzustellen

Projekt um historisches Andenken Antiguas wiederherzustellen

Das Rathaus finanziert und fördert die Projekt um das historische Andenken Antiguas wiederherzustellen. Die Bürger sollen sich mit ihren Geschichten daran beteiligen.

Historisches Andenken Antiguas

Das Rathaus beauftragt Forscher, um Antiguas Geschichte rund um La Calle Vieja und seine Berufe zu erforschen. Wer sich mit seinen Lebenserinnerungen oder Bildern beteiligen möchte, kann dies jeden Donnerstag in der Gemeindebibliothek von 18:00 bis 20:00 Uhr oder per E-Mail an memoriasdeantigua@gmail.com tun.

Projekt um historisches Andenken Antiguas wiederherzustellenDas Rathausvon Antigua, Abteilung Historisches Erbe, fördert die Wiederbelebung von Geschichten, Gewerben und Nachbarschaftsroutinen des 20. Jahrhunderts, an die sich noch die Generationen erinnern, die sie erlebt haben oder die sie aus Erzählungen in den Familien, insbesondere von Großvätern und Großmüttern, geerbt haben.

Diese Zeugnisse zu sammeln und viele andere wiederzugewinnen, die in Interviews mit unseren Ältesten aufgezeichnet oder niedergeschrieben wurden, ist das Ziel dieses Projekts, das den Wert unseres kollektiven Gedächtnisses als Wegweiser zu unserer Kultur, unseren Traditionen und unseren Wurzeln in unserer Stadt hervorhebt, erklärt der Bürgermeister Matías Peña García.

Calle Vieja, die Hauptstraße von Antigua

Unsere Vergangenheit aufzuarbeiten und nicht zu vergessen, das ist die Absicht dieses Projekts des historischen Gedächtnisses, das wir rund um die Hauptstraße von Antigua, die Calle Vieja, ins Leben gerufen haben, in der Berufe zusammengeführt wurden, die in einer vergangenen Epoche notwendig waren, sagt Fernando Estupiñán, der für das Projekt zuständige Gemeinderat der Abteilung für historisches Erbe.

Zu den Gewerben, die in der Calle Vieja von Antigua angesiedelt waren, gehören die Schreinerei, die auch Bestattungsdienste anbot und dabei oft den Holzsarg mit anderen teilte, das Schuhgeschäft und die Versorgung mit Lebensmitteln und Kunsthandwerk in verschiedenen Häusern.

Es gibt viele Geschichten

Mit einigen Geschichten, die in der Calle Vieja geboren wurden, sind andere Erinnerungen verknüpft, wie z.B. sich im heiligen Brunnen zu waschen, oder die Ringkämpfe hinter der Kirche zu genießen, oder bei der Aussaat und dem Sammeln von Gavias die Familien des Dorfes zu unterstützen, oder den Wünschelrutengänger anzurufen, um mit seinem Pendel oder seiner Rute Wasser zu finden, um dann die Brunnengräber anzurufen, die es mit Hilfe von Hammerschlägen, Mühe und vielen Tagen schafften, einen Brunnen zu graben, bis sie das kostbarste Gut der Insel erreichten.

Es gibt viele Geschichten, die wir kennen und die wir den Nachbarn vorschlagen, jeden Donnerstag von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Gemeindebibliothek zu erzählen. Sie werden von den zu diesem Zweck beauftragten Forschern aufgezeichnet und gesammelt, so dass ein Werk entsteht, das später veröffentlicht und in Antigua verbreitet werden wird, sagt der Gemeinderat Estupiñán um so das historische Andenken Antiguas zu bewahren.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Meist Gelesen

Letzte Kommentare

Translate »